vendredi, septembre 17, 2010

Water

I really don't know why water is so hard to draw and even harder to animate. I am now  working at the scene where JFK is thrown into a fountain by the beast and this involves a lot if water splashing and moving. I do most of the water effects in Anime-Studio, because it allows me to do cool vector layers with transparency that can be moved and animated by manipulating the vector-points. Still, my splashing water always looks more like toothpaste  being squeezed out of its tube.

I know that with a lot of practice I'd probably would be able to obtain better results, but I just don't have the time. I really need to finish this Film quickly now. So just take the odd water as an "artistic brandsign".

8 commentaires:

Sefarina a dit…

Es hilft wirklich viele Fotos von Wasser zu machen und sie ganz genau anzusehen, wenn man es zeichnet.
Für die Animation könnte ich mir vorstellen Videos von spritzendem Wasser Stück für Stück nachzuzeichnen, oder auch bei anderen Trickfilmen nachzusehen, wie die es gemacht haben. Da ist im günstigsten Fall schon eine gelungene Abstraktion zum Abschauen da.

Diana Kennedy a dit…

@Sefarina: ja, das wâre eine gute Idee.

caroona a dit…

Oh, das kann ich mir lebhaft vorstellen, dass das knifflig und auch frustrierend ist. Da möchte ich nicht mit Dir tauschen, in solchen Momenten mutiere ich echt zum Hulk.

Wasser ist einfach auch eine sehr spezielle Substanz, chemisch wie auch symbolisch, farblos, aber ein anderer Brechungsindex als Luft, hohe Oberflächenspannung, und ziemlich emotional besetzt, da ist klar, dass das schierig einzufangen ist.

Magaly Guerrero a dit…

It sounds like a very involved process.

Feronia a dit…

It looks good.

Diana Kennedy a dit…

@Caroona, ja eeben weil wasser halt etwas besonderes ist und so viel Ausdruckskraft hat, möchte man es so gut wie möglich hinkriegen.

@Magaly Yes, these particular scenes are very complex and more difficult than the rest.

@Feronia: Thanks. It looks okay but not the way I hoped.

Geier a dit…

Naja, ich habe ja noch nie in einem Trickfilm eine gute Wasserdarstellung gesehen, richtig gelungen ist das erst mit massiven Computereinsatz.
Vielleicht das Ganze nicht zeichnen sondern sprenkeln...

Diana Kennedy a dit…

@Geier: Ich versuche dezeit eine Mischung aus beidem. Mittlerweile geht es schon etwas besser. Nicht perfekt, aber ok.