samedi, septembre 22, 2012

JFK and me

I get aware that I didn't write about JFK here, since a long time. You Know, JFK, my muse, my spiritual friend. I did not have many Dreams and connections with JFK these past months. And I did not draw him very often. I always had other drawing jobs to do. More "important ones".

So now, approaching the 8 year of our bond, we are like an old couple sharing occasional "Hi, how are you? Good? ok, bye!" and otherwise, trying to avoid each other or any deeper discussion.

This isn't good. Absolutley not.

Asked which reasons had led to our situation, JFK blames it on the lack of time we pass together, meaning me drawing him or meeting him on meditaive travellings. "What you feed will live and what you starve will die."

I am very much afraid I'm starting to loose myself in my daily struggle to work on what "will hopefully pay" and therefore "get us out of here".

I have to change some things, really.




3 commentaires:

Bodecea a dit…

Kann dich gut verstehen, Diana - mir geht es mit der Spiritualität und Kreativität allgemein auch so.

Sefarina a dit…

Dieses Jahr scheint jeden auszulaugen, und leider spürt man das dann auch privat.
Ich hoffe du findest irgendwie eine Lösung dagegen.

Ich habe übrigens kürzlich deiner Mutter geschrieben und die Mail kam prompt zurück, was mich veranlasst nachzufragen, ob meine beiden letzten E-Mails an dich angekommen sind (Juni und September).

Sefarina a dit…

Danke für die schnelle Antwort. Deine Antwortmail ist bislang nicht angekommen, auch nicht im Spamordner. Das letzte Mal habe ich glaube ich im Februar eine Mail von dir erhalten.

Leider ist es nicht das erste Mal, dass mein Postfach Mail frisst. Ich komme wohl nicht umhin den Webspace-Anbieter zu wechseln, weil diese Pfeifen dauernd meine Post verschlampen. *grrr*